Menu
Menü
X

Schiener Onnern

Schiene Onnern

Am 25. Januar 2017 fand ein schöner Nachmittag zur Jahreslosung 2017 im Gemeindehaus statt.

Am letzten Mittwoch im Januar versammelten sich 24 Menschen im Gemeindehaus um gemeinsam einen schienen Onnern, einen schönen Nachmittag zu verbringen. Die Damen des Hauskreises "De zwaat Hälft" hatten wieder mächtig aufgefahren. Auf der langen Tafel standen diesmal nicht Kuchen oder Teilchen, sondern eine deftige Brotmahlzeit. Mit Mett- und Schmalzbroten konnten sich alle stärken. Es war sehr lecker.

Thema des Nachmittags war die Jahreslosung 2017.

Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch. (Ezechiel 36,26)

Mit Blick auf diese Worte machten wir uns zunächst Gedanken über die Dinge Gedanken, die wir auf dem Herzen haben. Denn das Herz ist vielmehr als ein Organ, welches den Körper mit Blut versorgt, sondern auch, wie schon die Alten wussten, der Sitz der Seele, der Ort der Gefühle. Und es gibt vieles, was unser Herz belastet, aber glücklicherweise auch vieles, was unser Herz glücklich macht.

Anschließend lass Pfarrer Slenczka das Märchen vom goldenen Herzen vor.

Abschließend fragten wir uns dann noch, was wir gerne in unserem Herzen hätten, wenn Gott uns ein neues Herz schenkt. Zusammenfassend lässt sich sagen: die Liebe sollte dort sein. Die Liebe Gottes, mit der er uns begegnet und die es uns ermöglicht unseren Mitmenschen zu begegnen. Gerade in Zeiten wie unseren, die nicht immer einfach sind.

Alles in allem war es, wie auch die Bilder zeigen, ein schiener Onnern.

Wir freuen uns schon auf den Nächsten, am 22. Februar 2017 um 15 Uhr. Dann wird es um die Philippinen gehen. Das Land in dem in diesem Jahr die Liturgie des Weltgebetstages entstanden ist. Herzliche Einladung schon heute.


top